Familienfreundlich



Vereins News
Sponsoren

 

 

Vereins News

Seifenkistenrennen 2017

Auf den Spuren von Vettel, Roßberg und Co.

 

So könnte man das Motto des diesjährigen 3.Niemberger Seifenkisten-Rennens bezeichnen. Denn welcher Junge träumt nicht einmal davon mit einem Formel1 Auto zu fahren. Nun, motorisiert durften die Seifenkisten nicht sein und man musste sich mit dem Feeling eines Fred Feuersteins begnügen. Und dieses Gefühl erlebten am letzten Sonntag im Mai, am 21.05.2017 bei strahlendem Sonnenschein 43 Fahrer auf der Rennstrecke in Niemberg vor mehreren hunderten Besuchern und Fans in ihren phantasievollen und skurrilen Seifenkisten. Aber von vorne….. Nach vielen Stunden Vorbereitungsarbeit in den vergangenen Wochen und Monaten erklang dann endlich am Sonntag, 21.05. der Startschuss zum 3. Seifenkisten-Rennen um den „Großen Preis von Niemberg“. Schon ganz früh, gegen 6 Uhr trafen sich die vielen Helfer und Mitwirkenden zum Aufbau und zu Vorbereitung des Rennens. Der Wettergott spielte mit und ab 9 Uhr hieß es dann; anmelden, wiegen, TÜV-Abnahme und freies Training. Um 10.30 Uhr konnte dann auch pünktlich die erste Teilnehmerklasse- die Bobbycar-Bambini- starten. Alle Minis kamen wohlbehalten ins Ziel und auch unsere Jüngsten erhielten alle eine Teilnehmermedaille um den Tag in Erinnerung zu behalten. Moderiert wurde an diesem Tag von der RadioBrocken Moderatorin AMREI und die Musik legte DJ OTTO dazu auf. Herzlichen Dank euch Beiden für euren Einsatz! Es fanden sich nach und nach immer mehr Besucher ein und die bereit gestellten Bänke neben der Strecke waren schnell besetzt. Einen leckeren Kaffee und ein Stück selbstgebackenen Kuchen ließen sich viele zum zweiten Frühstück schmecken. Auch hatten die Helfer am Getränkewagen, dem Grillstand und an der Pommes-Eis-Station alle Hände voll zu tun, um den Gästeansturm zu bewältigen. Danke auch an euch für eure unermüdliche Arbeit! Gemessen wurden die Zeiten wieder mit einer elektronischen Zeitmessung mittels Lichtschranke. Erstmalig in diesem Jahr konnte man das Renngeschehen und dann auch die Ergebnisse in unserer neuen APP verfolgen. Für die Einrichtung dieser APP möchten wir ein herzliches Dankeschön an Steffen Wagner aussprechen! Gegen 11 Uhr begann dann endlich der erste Wertungslauf A1 der Junioren. Hier wurden viele originelle Seifenkisten bestaunt. Dank an alle Vatis und Opas für das Zusammenschrauben solch wundervoller Autos. Auf der Rampe am Start angekommen hieß es nochmal- tief Luft geholt und dann ging es los---die rasante Fahrt hinunter und der Kampf um die schnellste Rennzeit. Schließlich wollte jeder den Pokal und das goldene Lenkrad mit nach Hause nehmen. Aber auch bei den Experten gab es tolle Gefährte zu sehen und zeitweilig wurde dem Orga-Team bange, dass die Rampe zu kurz sei für das ein oder andere Mobil. Der erste Experten-Wertungslauf B1 endete hier um 12.30 Uhr. Nun war Mittagspause und die Verpflegungsstände wurden belagert. Ein Kurzprogramm zeigten uns die Schüler der Grundschule Niemberg mit einem Musikstück begleitet von Flöten und Mundharmonikas. Aber neben dem Spaß und der Freude wurde auch geholfen und unterstützt. Und zwar in Form einer kleinen Geldspende an die Grundschule Niemberg. Diese möchte nämlich dringend benötigte Computer für das neu errichtete Computerkabinett anschaffen, umso den Unterricht für die Grundschüler noch moderner und interessanter gestalten zu können. Die ganz kleinen Besucher tobten sich auf der Hüpfburg aus und am Schminkstand von Irene verwandelten sich kleine Jungs und Mädchen in Drachen und Schmetterlinge. Dankeschön Irene für deine ehrenamtliche Tätigkeit. Nach der Mittagspause gegen 12.45 Uhr durften die Fahrer der Juniorenklasse ihren zweiten Wertungslauf A2 absolvieren. Nun ging es nochmal um ALLES! In der Rennpause wurden nämlich noch kleine Reparaturen und Verbesserungen durchgeführt um auch noch die letzte Sekunde schneller zu sein als der Gegner. Ab 13:30 Uhr war die Rennstrecke dann frei für den zweiten Wertungslauf B2 der Experten. Die Fahrer waren, genauso wie die Erbauer und die Sponsoren, aufgeregt und fieberten dem Sieg entgegen. Wie schnell ist mein Konkurrent? Hole ich ihn noch ein? Aber es soll ja auch Spaß machen und so sahen hunderte von Zuschauern sehr faire Rennen. Nachdem alle Wertungsläufe absolviert waren, benötigte die Rennleitung natürlich einige Zeit für die Auswertung. Währenddessen durften ganz Mutige am freien Lauf teilnehmen. Einmal in so einem Mobil Marke Eigenbau sitzen, auf der Rampe stehen, hinunter blicken und dann den Fahrtwind im Gesicht spüren. Unbeschreiblich schön! Um 15 Uhr folgte dann noch einmal ein Auftritt der Grundschüler mit einem musikalischen Lieder-Programm und die „Toten Höschen“ hatten danach ihren großen Auftritt bei ihrem 3. Deutschland Konzert. Mit einer Kampfsportvorführung sorgten Christian und Peter für kurzweilige Unterhaltung und die mobile Kartbahn aus Eisleben bot Fahrten mit einem echten Go-Kart an. Die Mitglieder des Go-Kart-Rennvereins lieferten noch eine spektakuläre Show ab und sorgten so für Motorengeheul und Benzingeruch in der Luft. Sehr beeindruckend! Mittlerweile waren die Zeiten ausgewertet und die Präsidentin des TSV 1910 Niemberg, Elke Creutzmann und der Ortsbürgermeister Christian Kupski konnten die Siegerehrungen vornehmen. Zum ersten Mal beim Seifenkistenrennen bekam der Sieger einen Wanderpokal überreicht. Diesen gilt es natürlich im nächsten Jahr zu verteidigen. Lorbeerkranz, goldenes Lenkrad und ein Sachpreis waren ebenfalls der verdiente Lohn für die viele Arbeit, Mühe, Anstrengung und das Rennen. Spaß hat es allen gemacht! Da diese Veranstaltung aus eigener Kraft der Mitglieder des TSV 1910 Niemberg gestemmt wird, bedarf es natürlich einiger Hilfe und Unterstützung. Aus diesem Grund möchten wir uns recht herzlich bedanken bei den vielen Sponsoren, Helfern, Unterstützern und Freiwilligen zum Beispiel für den Bau der Rampe, das Aufstellen von Gerüsten, das Verteilen von Strohballen, das Auf-und Abhängen der Wimpelketten, das zur Verfügung stellen der sanitären Einrichtungen, für die Hilfe beim Auf- und Abbau der Bühne und der Festzelte. Aber auch für die finanzielle Unterstützung bedanken wir uns recht, recht herzlich! Ebenso senden wir Dankesgrüße an alle Anwohner der Hermann-Ferres-Straße und Umgebung für ihr Verständnis, dass diese Veranstaltung vor ihrer Haustür stattfindet. Wer mag schon Sonntag früh um 6 Uhr von Lärm und Krach geweckt werden? Ohne diese Hilfe und Freiwilligkeit wäre solch ein tolles Ereignis in unserem Ort nicht möglich. Nur zusammen bewegen wir etwas! Dies haben wir wieder einmal mehr bewiesen! DANKE !!!! Natürlich möchten wir das Seifenkistenrennen noch weiter in Niemberg etablieren und zur Tradition werden lassen. Auch über die Ortsgrenzen hinaus. Deshalb jetzt schon der Aufruf zum 4. Seifenkistenrennen um den „Großen Preis von Niemberg“ im nächsten Jahr am 27.05.2018.